| 
  • If you are citizen of an European Union member nation, you may not use this service unless you are at least 16 years old.

  • Get control of your email attachments. Connect all your Gmail accounts and in less than 2 minutes, Dokkio will automatically organize your file attachments. You can also connect Dokkio to Drive, Dropbox, and Slack. Sign up for free.

View
 

Charlottes Crèmerie

Page history last edited by Thomas Kutzli 9 years, 9 months ago

Madame Charlotte Carons Crèmerie lag direkt gegenüber der Académie Colarossi. Von ihr selbst weiss man nur, dass sie aus dem Elsass stammte und ihr Mädchenname wohl Futterer war. "Ihre Gäste begrüsste sie mit einem freundlichen Lächeln; es waren allesamt gute, vertraute Freunde.". Sie war die erste Restaurantbesitzerin in Montparnasse, die ihren Künstlern Kredit gab und Bilder als Zahlungsmittel annahm. Paul Gaguin und Alphonse Mucha vermietete sie im 1.Stockwerk Ateliers. Ausserdem nahm August Strindberg regelmässig seine Mahlzeiten bei ihr ein. Er und Gaguin bildeten den Kern der Gruppe, der sich im Winter 1894/95 jeden Abend bei ihr traf (Charles Maurice, Julien Leclerq, Wladyslaw Slewinski und andere polnische Maler, der englische Komponist Frederick Delius...). Es wurde den Vorträgen von Gauguin - revolutionäre Züge in meiner Malerei seit Tahiti - und Strindberg - Alchemie - gelauscht. Mittwochs trafen sich andere in Gauguins Atelier zu Musik und Scharaden, die der zwergenhafte baskische Bildhauer Paco Durio organisierte. Alfred Jarry brachte seinen Freund Henri Rousseau mit, der da auch mal Geige spielte.

Comments (0)

You don't have permission to comment on this page.